Reading

Interessante und unterhaltsame Bücher zum Auffrischen und Festigen der Sprache, im Buchhandel zu bestellen!

Jeff Kinney, Diary of a Wimpy Kid

  • Hervorragend geeignet für im Englischen ungeübte Leseanfänger. Die vielbändige Reihe im Comic-Stil hat im englischen Sprachraum unzählige Leser und konnte schon viele so genannte reluctant readers in die Welt des Lesens einführen: witzig, sprachlich gut zu bewältigen und mit vielen Bildern, die das Verstehen erleichtern. (Beim angegebenen Link ist ein Blick ins Buch möglich, was zur Beurteilung des Schwierigkeitsgrades sehr sinnvoll sein kann.)

Judith Kerr, When Hitler Stole Pink Rabbit

  • Leicht zu lesen! Authentische, autobiographische Geschichte einer deutschen Familie, die vor dem Naziregime flüchtete und schließlich in England landete. Für Erwachsene und Kinder gleichermaßen geeignet, besonders aber für den ausländischen Lesenden, da es ein erklärtes Anliegen der Autorin Judith Kerr ist, mit einem überschaubaren Wortschatz auszukommen.

Roald Dahl, Matilda

  • Weltbekanntes Kinderbuch, phantasievoll und witzig, in leicht verständlichem Englisch.

Mark Haddon, The Curious Incident of the Dog in the Nighttime

  • Preisgekrönter Kinderkrimi, der auch in der Erwachsenenwelt viele Fans gefunden hat. Geschrieben aus der Sicht eines autistischen 13jährigen Erzählers. Gut verständlich.

Sue Townsend, The Secret Diary of Adrian Mole, 13 3/4

  • Seit Jahren auf den Bestsellerlisten: Tagebuch eines altklugen 13jährigen mit britischem Humor. Einige Leseerfahrung nötig.

Morton Rhue, The Wave

  • Anspruchsvolle historische Thematik, basierend auf einem realen Ereignis. Amerikanisches Englisch, Leseerfahrung nötig.

Roald Dahl, The Wonderful Story of Henry Sugar

  • Skurril-witzige Kurzgeschichten, die Jugendliche und junge Erwachsene ansprechen. Sprache auf anspruchsvollerem Niveau als Kinderbücher, aber gut lesbar.

Lee Child, Thrillers

  • Unter obigem Link Thrillers finden Sie eine Reihe von Taschenbüchern des amerikanischen Autors Lee Child.  Sein Held  Jack Reacher hat eine riesige Fangemeinde in der ganzen Welt. Sprachlich gesehen eignen sich diese Bücher nur für erfahrene Vielleser. Emotional Zartbesaitete seien eher gewarnt.

Dan Brown, The Da Vinci Code

  • Ebenfalls aus der Kategorie “Thriller” ist dieser international bekannte Bestseller (deutsch “Sakrileg”). Die Handlung ist rätselhaft, spannend, actionreich. Geeignet nur für Leute, die schon viel gelesen haben. Wenn Sie auf den Titel-Link klicken, haben Sie durch Search inside die Möglichkeit, ein paar Seiten zu lesen und sich so eine Vorstellung von Inhalt und Sprache zu machen.

Mark Haddon, A Spot of Bother

  • Wenn Sie Britisches bevorzugen und viel Leseerfahrung haben, ist dieser Roman vielleicht etwas für Sie. Er lässt eintauchen in das Leben einer englischen Familie, deren sämtliche Mitglieder mit ungewöhnlichen Problemen zu kämpfen haben. Der oben angegebene Titel-Link ermöglicht es, durch Search inside einige Seiten dieses Buches zu lesen, was die Beurteilung des sprachlichen Schwierigkeitsgrades leichter macht.

Nick Hornby, About A Boy

  • Nicht zuletzt durch die Verfilmung ist dieses Buch international bekannt geworden. Es beschreibt in amüsanter Weise die Verstrickungen des coolen Single Will in das Leben des 12jährigen Marcus und seiner alleinerziehenden, depressiven Mutter. Gut lesbar, wenn auch nicht für Anfänger.

Khaled Hosseini, The Kite Runner

  • Die ungewöhnliche Geschichte einer ungleichen Freundschaft zwischen zwei afghanischen Buben, die im Kindesalter getrennt werden, deren Weg sich aber viel später auf unerwartete Weise wieder kreuzt.  Obwohl kein Krimi, spannend mit unvorhersehbaren Wendungen.  Vom englischen Sprachniveau viel leichter zu bewältigen, als die vier vorher genannten Bücher. Der Titel-Link (s. o.) bietet die Möglichkeit des Search Inside.

Emma Donoghue, Room

  • Aus der Sicht des fünfjährigen Jack, der mit seiner Mutter isoliert von der Außenwelt von einem Peiniger in einem Verlies gefangengehalten wird. Jack hat die reale Welt nie kennengelernt, seine Welt ist das Zimmer “Room”. Interessant die Sicht der Dinge aus dieser Perspektive aber auch das beklemmende Leben in der Isolation. Für Leute empfehlenswert, die schon einige Erfahrung mit dem Lesen englischer Literatur haben.

Paul Green, The Fault in Our Stars

  • Eine Liebesgeschichte mit tragischem Hintergrund in amerikanischem Englisch. Der durchweg witzige Sprachstil ist für den Englisch-Lerner viel schwerer zu verstehen als neutrale Sprache, daher einige Lese-Erfahrung vonnöten.

Diese Liste kann als Basis für einen —> BOOK SLAM, ein lesegestütztes Unterrichtsprojekt in den Klassenstufen 11 – 13 dienen.