Einsatz eines Web-Korpus für Englisch-Lerner

Was ist ein Web-Korpus?

 

Ein Korpus ist eine nach wissenschaftlichen Kriterien zusammengestellte, ausgewogene Textsammlung. Korpora sind so konzipiert, dass sie Ergebnisse liefern, die für die Sprache als Ganze gelten. Wenn das Wort environmental in einem Korpus des britischen Englisch von 100 Millionen Wörtern (z. B. British National Corpus) sehr häufig zusammen mit dem Wort protection vorkommt, kann man davon ausgehen, dass genau diese Wortkombination im gesamten britischen Englisch von großer Bedeutung ist. Wenn das Wort lift in einem Korpus für das britische Englisch wesentlich häufiger ist als das Wort elevator, lässt das den Schluss zu, dass das britische Englisch das eine Wort dem anderen vorzieht.

Aus Sicht des Englisch-Lerners bieten Korpora eine einzigartige, sehr nützliche Perspektive auf eine Sprache:

  • Man kann sich darauf verlassen, dass die Daten von Muttersprachlern stammen.
  • Er bietet Informationen über sprachliche Strukturen, über die sonst nur ein Muttersprachler Auskunft geben könnte – Korpora sind “tireless native speakers”. (Barnbrook 1996)
  • Die Ergebnisse sind jederzeit nachvollziehbar, objektiv und quantifizierbar.
  • Ein Korpus zeigt das Typische – Grammatiken zeigen oft das Spezielle.
  • Ein Korpus ist authentisch – Grammatiken sind oft konstruiert.
  • Korpora lassen sich in fast allen sprachlichen Lernbereichen einsetzen, von der Wortschatzarbeit bis hin zu Satzbau und Textstruktur.

Aus den vielen Möglichkeiten, die ein Korpus bietet, sollen drei genannt und ihre Anwendung beschrieben werden:

Diese drei Beispiele können nur ein Schlaglicht liefern auf die zahllosen Möglichkeiten, die ein Korpus dem Fremdsprachen-Lerner eröffnet. Das Programm erfordert die Bereitschaft, sich in die Materie einzuarbeiten, die sich aber vielfach auszahlt.

Über den oben genannten British National Corpus hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer Korpora mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten und Blickrichtungen.